Kooperationspartner

Jasmin Belwe

Jasmin Belwe:

Rechtsanwältin
Fachanwältin für Insolvenzrecht
Fachanwältin für Erbrecht
Wirtschaftsmediatorin

www.erbe-ohne-streit.de

E-Mail: infoatsenior-patron.de

Dein Wille geschehe!

Ich mache Ihren Willen durchsetzbar und „wasserfest“ – immer dann, wenn es um unternehmerische Risiken, Erbschaft oder Vollmachten geht. Es dreht sich alles um Sie: Um Ihre Wünsche und Bedürfnisse – und wie man beides in vertragliche Form gießen kann.

Wie heißt es so schön: Se vis pacem, para bellum Wer Frieden will, sollte den Krieg vorbereiten! So zugespitzt das klingt – aber so ist es. Kommen Sie zu mir und lassen Sie sich beraten – damit für Ärger und Streit kein Raum bleibt. Legen Sie die Spielregeln fest und befeuern Sie keine Diskussionen, indem Ihr Erbe oder Nachlassverwalter Grund für Interpretationsspielraum sieht.

Als Fachanwältin für Erbrecht und für Insolvenzrecht werde ich von verschiedenen Gerichten laufend zur Nachlassverwalterin bestellt. Erbrecht ist also „mein täglich Brot“ - machen Sie sich meine Expertise zu Nutze.

Christian Karl Binder

Christian Karl Binder:

CKB Generationenberatung
Generationenberater IHK
zertifizierter VorsorgeExperte TÜV Rheinland

www.dergenerationenberater.bayern

E-Mail: infoatsenior-patron.de

Meine Lebensphilosophie war immer schon Menschen zu unterstützen und behilflich zu sein, sagt Christian Karl Binder Diese Philosophie kann ich in der Generationenberatung im besonderen Maße weitergeben. Nur eine Person, die sich um die Themen und daraus entstehenden Anliegen in der Generationenberatung kümmert und diese auch weiterbearbeitet, kann Ihnen wirklich Service bieten. Und genau aus diesem Grunde, hat sich die senior-patron® GmbH für ihn entschieden.

Christian Karl Binder unterstützt unsere Kunden bayernweit zum Thema: Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung, Erben und Vererben, Notfallmanagement und Sicherung von Vermögen. Seine Art der Generationenberatung und als zertifizierter VorsorgeExperte (TÜV Rheinland) umfasst eine Konzeptberatung, die alle familiären, finanziellen und rechtlichen Aspekte betrachtet. Seine Konzeptberatung zur Aufklärung in diesen Bereichen bietet er für Privat- und Firmenkunden.

Svenja Hinz

Svenja Hinz:

Geschäftsleitung Vollmachten
Gebietsdirektorin Nord der JURA DIREKT

E-Mail: infoatsenior-patron.de

„Mein Name ist Svenja Hinz, ich bin 1987 in Elmshorn zur Welt gekommen und lebe seither an der Elbe.

Ich liebe das Leben am Wasser und in meiner Freizeit finde ich beim Kochen und Backen für meine Lieben Entspannung. Aus familiärer Erfahrung weiß ich, wie wichtig Vollmachten und Verfügungen sind, um meine Liebsten im Ernstfall zu entlasten und selbstbestimmt zu bleiben.

Nachdem mein Partner und ich unsere eigenen Vollmachten erstellen ließen, sprachen wir mit Familie und Freunden über dieses wichtige Thema. Schnell wurde deutlich, dass dies ein brisantes Thema ist und das Interesse unglaublich groß. Gleichzeitig stellte ich fest, dass so gut wie niemand rechtskonforme Vollmachten besitzt. Dies bewegte mich dazu, mich diesem Thema beruflich zu widmen. Inzwischen bin ich Geschäftsleiterin der JURADIREKT Hamburg.

Es ist mir eine Herzensangelegenheit mit Missverständnissen aufzuräumen und Wissen rund um das Thema Vollmachten und Verfügungen zu verbreiten.“

Bettina Weigel

Bettina Weigel:

BEwegender Coach® und Generationen-Mediatorin

Kooperationspartner

E-Mail: mediationatsenior-patron.de

Mediation ist Vermittlung bei Konflikten und bedeutet: Neutralität und keiner Partei zugeordnet.

Mein Name ist Bettina Weigel, ich wurde 1964 in Stuttgart geboren und lebe mit meiner Familie in Stuttgarter Nähe. Ursprünglich war ich in der Forschung von führenden Unternehmen tätig, erst später widmete ich mich der Arbeit mit den Menschen.

Meine psychotherapeutische Praxis, in der ich als BEwegender Coach® arbeite, ist bis heute ausgerichtet auf Beratung im Bereich Wohngemeinschaft und Generationen-Mediation. Gerade im Bereich von Wohnformen gibt es neue Konstellationen, die sehr gut passen, wenn die richtigen Schritte gemacht werden. Auch in der Familie kann emotionaler Druck und Stress vermieden werden.

Die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben nach der Wohnumfeldgestaltung: Wo ist mein neuer Platz in der Gemeinschaft? Konflikte zwischen Selbstbestimmung und Betreuung, der Umgang mit Trauer und Tod oder auch präventive Gespräche zur Gestaltung der nächsten Lebensphasen. Wir beraten Sie auch in den Themenbereichen der generationsübergreifenden Thematik, Gesundheit und Pflege.